Thursday, February 4, 2016

Tutorial zu Bee-Block "Hexagon"

Sorry, this is a tutorial for my German speaking bee groups, so I am afraid it is only available in German...

Hallo Ihr Lieben,
diesen Monat werden wir Hexagone nähen, allerdings nicht mit der normalen Methode, sondern ein klein wenig abgewandelt.
Diese werden dann so aussehen:


 Jede von Euch dürfte so ein Päckchen erhalten haben:


In diesem Päckchen sind enthalten:
> ein Hexagon-Template
> mehrere Fokusstoffe, die nachher den Mittelpunkt der Blöcke ausmachen (liegen oben auf)
> verschiedene Stoffreste in einer Farbe (manche erhalten mehrere Farben, diese bitte nicht miteinander mischen)



Bitte zuerst das Papier-Template ausschneiden und so auf dem Fokusstoff platzieren, dass der später ausgeschnittene Ausschnitt ein gutes Motiv abgibt. In meinem Fall habe ich das Reh ausgeschnitten.
Bitte zu dem Papier-Template noch ZUSÄTZLICH die Nahtzugabe dazuzeichnen, diese sind im Template nicht enthalten:
 

Und so sieht das Ganze dann ausgeschnitten aus:
 

Jetzt nehme ich das erste Scrap und lege es an die obere Kante an. Bitte beachten, dass wir zur rechten Seite hin noch einiges an Platz brauchen, diese Stück hier ist eigentlich zu klein:
 

Als Faustregel für den ersten Kreis: Jedes Stoffstück muss mindesten 1,5" hoch und 4" breit sein, ansonsten bekommen wir nachher beim Zurückschneiden Probleme.
 
Und dann nähen wir es zur Hälfte an und zwar von links bis zur Mitte:
 

Hier sieht man das noch ein bißchen besser:


Oder hier:
 

Und jetzt den Scrap nach oben bügeln (Nahtzugaben einfach nach außen, zum Scrap hin, bügeln) und an der linken Kante entlang zurücktrimmen. Dort wird nämlich der nächste Scrap angelegt:
 

Das sieht dann so aus:

Den nächsten Scrap raussuchen und anlegen:
 

Und diesmal auf der kompletten Länge entlang nähen:
 

 Wieder an der linken Kante zurückschneiden:


Und dann immer so weiter machen, bis man fast am Ende ist:


Das letzte Stück näht man vorsichtig an, danach ist dann das allererste Stoffstück, das wir angenäht hatten, etwas lose:

Zuerst noch vorsichtig an der Kante entlang schneiden, damit wir hier eine Linie haben:
 

Und das allererste Stoffstück an dieser Kante entlang feststecken:
 

Nähen, bügeln und tada!

Nachdem das Ganze jetzt etwas chaotisch aussieht, schneiden wir es zurück. Der Ring um das Fokusstück soll am Ende 1" breit sein, d.h. wir schneiden ab der Kante vom Fokusstoff 1,25" entfernt den Stoff zurück:
 
Da wir bei diesem Kreis Stoffstücken verwendet habe, die mindesten 1,5" breit waren, dürfte das kein Problem werden. Bitte nicht am Stoff sparen, ansonsten geht es Euch so wie ich und dann fehlt Euch an einer Ecke Stoff (siehe obere rechte Ecke) und das Ganze wird wütend in die Ecke geschmissen.

Und dann suchen wir uns Stoffstücke für den nächsten Ring. Da dieser etwas größer ist, müssen nun auch die Stoffstücke etwas länger sein - als Faustregel gilt hier: mindestens 1,5" hoch und 6" lang:
 


Und wieder fangen wir oben an und nähen das obere Stoffstück nur zur Hälfte der Strecke an:
 

Nach außen bügeln und an der linken Seite zurückschneiden:
 

Wieder ringsherum die Stoffstücken annähen, bis wir zum letzten Stück kommen:
 

Vorsichtig annähen, bügeln und an der Kante entlang trimmen:
 

Das allererste, lose Stoffstück so hinlegen, dass es flach mit der Kante abschließt und nähen:


Ausbügeln und zurückschneiden. Diesmal sind es von der Innenkannte der Ringe aus gezählt 2,25". Und dann ist ein Block fertig:



Die Päckchen gehen heute für die Fleißigen Bee*nchen raus, die Bee Germany ist dann im März dran:



Irgendetwas unklar oder blöd beschrieben? Fragen bitte gerne in den Kommentaren, via Email, Handy oder Flickr stellen!

Viel Spaß beim Nähen!

Johanna

Saturday, January 23, 2016

Verkaufe meinen Skruvsta

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich auf den Ebay-Kleinanzeigen meinen Drehstuhl einstelle, wollte ich hier einmal herum fragen, ob jemand meinen Skruvsta Stuhl kaufen möchte. Ich habe ihn vor circa 3 Jahren neu bezogen, ihn aber nie richtig benutzt, weil ich nie wirklich am Schreibtisch gearbeitet habe. Darunter ist auch noch der praktisch neue schwarze Bezug, wenn den jemand lieber hat. 

Hier ist der damalige Eintrag dazu und hier noch ein paar Fotos:




Ich wohne in München, der Drehstuhl kann gerne bei mir abgeholt werden (ich peile so 30€ dafür an).


Ein schönes Wochenende
Johanna

Thursday, January 14, 2016

Finish A-Long 2016

I have not been sewing anything else then Bee blocks in what feels like forever. I have also not blogged in over a year and that also feels like forever. So in an attempt to at least get started on those projects that have been flying around in my room, I decided to join the Finish-A-Long 2016 and maybe that will motivate me to actually finish one of these quilts.

Here are the pictures of what I hope will be three pretty quilts at the end of March:

1. Sea at storm quilt blocks, made with the help of two bee groups:



 2. Double Wedding Ring blocks, which haven't even made it to rings yet:



 3. A sort of medallion quilt which will be hanging on my wall when it gets finished.



I am linking up with the FAL 2016 page

2016 FAL



 

Wednesday, January 7, 2015

Another perfect swap pillow and

So, you might have heard of the Swap°pen group on flickr. It is a group solely for people in Europe who speak German - since all other groups are english-based and mostly in the US, this is a wonderful exception. The ladies there also make gorgeous pillows which is the main reason I am participating :)
Here are the pillows I made in the other two "pillow rounds":



Swap #5 is over and has proven a somewhat challenging round for me. Not only did my partner - who I was making the pillow for - drop out 2 weeks before the deadline, but I was also moving at the same time, dealing with a ton of deadlines at work, a faulty internet connection at home (so no internet at all), the need to install everything at home (I let that one go pretty quickly, light and heat are obviously important but getting a bed can easily wait for two months while I sleep on a mattress) and the need to find another room mate asap because apartments in Munich are almost impossible to finance on your own (unless you are a millionaire - then you probably bought an apartment here anyway). Oh, and making christmas presents (see last post of my parents' quilt).



 So, the swap was a constant inner rant of "OMG, I am totally going to be late" and "I should have never signed up for this" and "What was I thinking, moving and signing up for this at the same time before christmas". I did manage to make it at the very last minute (and there were even packages delivered after mine) but I pulled some allnighters to get it done and I love my sleep. Thankfully, everything worked out while sewing, I didn't run out of fabrics and I didn't make any major sewing mistakes.

in progress
 And voilà, Miriam's pillow was made, packed and delivered and has been living with her ever since. I leaned heavily on her mosaic for inspiration and guidance (the mosaic has links to the originals).



I also managed to get - yet again - the most beautiful pillow in the swap. This one was made by Andrea of Quiltmanufaktur and it is living in wonderful company now with its three siblings from the other two swaps.



I don't know if I will be participating in the next round yet. It will be another pillow round but based on the X Factor Swap so that should make things easier. I guess we will see :)

Friday, January 2, 2015

The latest bee quilt

Happy new year!

This is one of the very few quilts I managed to get done in 2014 - this one was just in time for christmas and was gifted properly. The inspiration came from the QAL by Material Girl Quilts - though I must admit that I followed no instructions and made the blocks up myself. But there is only so much you can do with HST so this one resembles her quilt a lot. 


The lovely ladies at Fleißige Beenchen helped me with this quilt - half of the blocks were done by them. I free motion quilted each block on its own, added borders between the blocks and joined them with the quilt-as-you-go method. The quilting was fun like this way, but the block joining was so much more tedious then usual. I don't know if I will use this method again in the foreseeable future.
And now: pictures of quilting :)